Meine Heimat

Carola Krawczyk
Nein, die „Mülltrennung“ ist nicht der Inbegriff von Heimat für mich.
Reflexartig lasse ich den Kaffeefilter in die Tonne für den Kompost fallen. Den Sahnebecher in den gelben Sack. Die leere Weinflasche kommt ins Altglas.
Schade eigentlich. Der Fellbacher Wein war fein.
Mit diesen Beispielen versuche ich, es unseren amerikanischen Mietern auf englisch zu erklären. Wir sprechen über „trash“ und „separation“.
Ja, und da klingt sie plötzlich heimatlich und vertraut: die „Müll-tren-nung“

Carola Krawczyk 19.07.14

Dieser Beitrag wurde unter Bad Urach, Fellbach abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Meine Heimat

  1. Efthimia Parnauti schreibt:

    Liebe Carola, nun habe ich Dich auch ohne Liste gefunden! Nochmals vielen Dank für Deinen Lesebeitrag in Bad-Urach. Ich freue mich auf weitere „Geschichten“
    Herzliche Grüße Efthimia

  2. angelikasauerblog schreibt:

    Hallo Carola,

    habe mich gefreut, mal wieder etwas von Dir lesen zu dürfen. Kurz und knackig, wie immer – und mit einem hintergründigen Humor. Wäre schön, wenn wir mal wieder zusammen in einer Schreibwerkstatt zusammen schreiben könnten.

    Gruß
    Angelika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s