Migrantinnen als Gründerinnen


Ein Mentoring-Programm will Migrantinnen dabei unterstützen, ein Geschäft oder ein Unternehmen zu gründen. Das auf zwei Jahre angelegte Projekt „Migrantinnen gründen“ ging Anfang 2015 an den Start und ist jetzt auch online abrufbar.
Das Projekt „Migrantinnen gründen“ hilft bei der Erstellung eines Businessplans oder beim Netzwerken. Zum Programm gehören individuelle Beratungen, Treffen mit den Mentoren und Mentorinnen und verschiedene Workshops.
Das Mentoringprogramm wird von „jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit – Frauenbetriebe e.V.“ durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Es ist Teil der gemeinsamen Initiative „Frauen gründen“ des Bundeswirtschafts- und des Bundesfamilienministeriums. Ziel ist die Stärkung von Unternehmerinnen und Gründerinnen in Deutschland.
Weitere Informationen:
http://www.migrantinnengruenden.de/

Bea Dörr

Dieser Beitrag wurde unter Orte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s